Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Das Team Über uns Technisches Equipment Technisches Equipment 2 Sonstiges Equipment Paranormale Untersuchung PU Blaue Brücke  PU Friedhof Bödekken PU Friedhof Bödekken Bericht PU Allerwiesen (Verden) PU Iserputt/Kapelle Wesenberg PU Geisterfriedhof Neukirchen PU Gedenkstätte Springhirsch  PU Privat Haushalt 17.12.2011 PU Insel Poel (Burgfriedhof) PU Schloss Fürsteneck (Spuknacht 1) PU Schloss Neuburg am Inn (Spuknacht 2) PU Messeberg (Hildesheim) PU Messeberg (Fotos) PU Messeberg (Bericht) Technische Experimente 1 Privat PU Uelzen Privat PU Uelzen (Untersuchung Fotos) PU Bunker Anlagen (Geesthacht) Neuigkeiten der PRG-SH Kontaktformular Gästebuch PU:Versandete Kirche (Dänemark) PU in Thailand (Korat Phi Mai) April 2016 PU Konzentrationslager Bergen-Belsen (Celle) PU Konzentrationslager Neuengamme (HH) 

PU Friedhof Bödekken Bericht

Der Bericht von der paranormalen Untersuchung :Friedhof Bödekken 01.07.2011 Nord-Rhein-WestfalenAussentemperatur 23+ Grad (Tag)Aussentemperatur 18+ Grad (Nacht)Wetterstatus :regnerisch/bewölktkein Mond zu sehenDer Bericht:Dabei waren Sven und RonnyWir sind am 30.06.2011 ca.9.30Uhr von zu Hause losgefahren,waren ca. 12.00Uhr in Bödekken beim Gasthof "Bei der alten Mühle"in Wemmelsdorf um 15.00 Uhr begannen wir die Vorbegehung am Grabdenkmal der Malinkcrodts und dem Soldatenfriedhof nebenan.Messungen:EMF,Temperatur,sowie EVPs sonst keine weiteren Vorkomnisse.Alles im normal Bereich.Durch die Presse habe Ich erfahren das auf dem Platz wo die Gräber sich befinden eine weiße Frau erscheinen soll.Um 22.45 Uhr begannen wir aufzubrechen Richtung Denkmal.23.15Uhr angekommen am Denkmal,wir haben uns dann getrennt.Ca.23.45Uhr sah Sven ein Gesicht am Turm wo eine Kapelle stand.Danach haben wir die Grabplatten uns angeschaut.Ich konnte erkennen auf dem Foto ein Arm der aus dem Sarkophag hervor kam.Dann ist uns aufgefallen verschiendene Temperatur werte an der Grabplatte hatten wir nur ein Wert von 4+Grad.Um 0.40Uhr gingen wir dann zum Soldaten Friedhof wo wir folgendes erlebten.Sven hatte innerlich eine tiefe und agressive Stimme gehört,das wir den Friedhof verlassen sollten.Das haben wir auch vor gehabt.5 Minuten später hatte Sven gemerkt,das er nicht weitergehen konnte, weil unten so ein Kältegrad war wo Sven sich nicht mehr bewegen konnte.Er bat sein Kollege das goldene Kreuz aus der Tasche zu nehmen und mir zu geben,wo denn das Kreuz mich berührt hatte war der Spuk vorbei das alles dauerte 15 Minuten.Danach haben wir den Friedhof verlassen.Die Untersuchung haben wir dann um 2.00 beendet sind dann zum Gasthof zurück.Sven hatte am nächsten starke Gliederschmerzen.Die Auswertung ergab das wir viele Orbs aufgenommen hatten.Leider hatten wir negative EVPs.Temperaturen waren unterschiedlich.Dabei kam unser Ergebnis das dort eine hohe paranormale Aktivität herrscht (95%)